Nach 1:5-Debakel: Bayern sagen öffentliches Training ab

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der FC Bayern München hat nach dem 1:5-Debakel bei Eintracht Frankfurt das öffentliche Training am Sonntag abgesagt. „Nach der Niederlage in Frankfurt wurde kurzfristig die Entscheidung getroffen, morgen nicht öffentlich zu trainieren. Wir bitten alle Fans um Verständnis“, teilte der deutsche Fußball-Meister mit. Zuvor hatten die Vereinschefs Uli Hoeneß und Karl-Heinz Rummenigge sowie Sportdirektor Hasan Salihamidzic das Frankfurter Stadion ohne Kommentar verlassen. Trainer Niko Kovac sagte: „Ich bin nicht blauäugig. Ich habe im letzten Jahr nicht aufgegeben und werde auch jetzt nicht aufgeben.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen