Mutter und Sohn weiter vermisst - Suche auch im Ausland

Polizei NRW
Die Polizei sucht in NRW nach einer Mutter und ihrem Kind - aber nicht nur dort. (Foto: Weronika Peneshko / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach einer mutmaßlichen Entführung in Meckenheim bei Bonn sucht die Polizei weiter nach einer vermissten Mutter und ihrem dreijährigen Sohn. Auch am Freitag fehlten von der 34-Jährigen und dem Jungen jede Spur, wie die Polizei mitteilte.

Der zunächst festgenommene Ehemann wurde am Freitagnachmittag wieder freigelassen. Dem 39-Jährigen habe nach bisherigen Ermittlungen „keine direkte Beteiligung an dem Tatgeschehen“ nachgewiesen werden können, hieß es. Die Ermittlungen laufen demnach weiter.

Zuvor hatte die Polizei mitgeteilt, dass der von der Familie getrennt lebende Vater im Verdacht stehe, die beiden verschleppt zu haben - er hatte aber zu ihrem Aufenthaltsort geschwiegen. Die Polizei schließt inzwischen nicht aus, dass Mutter und Kind von unbekannten Mittätern ins Ausland gebracht wurden, und hat eine internationale Fahndung eingeleitet.

Zeugen hatten beobachtet, dass mehrere Personen die Frau und den Jungen am Donnerstagvormittag gegen deren Willen in ein Auto zerrten, das dann wegfuhr. Unter den Tätern soll nach ersten Angaben der Ermittler vom Donnerstag der Ehemann und Vater des Kindes gewesen sein. Der Mann soll bei der Tat von zwei Frauen unterstützt worden sein.

Nach bisherigen Ermittlungen hatte die 34-Jährige ihren Mann im vergangenen November verlassen. Er soll demnach gewalttätig geworden sein. Nach einem Bericht der „Bild“-Zeitung wohnten die Frau und der Junge in Meckenheim in einem Mutter-Kind-Haus. Laut Polizei steht in Kürze eine gerichtliche Entscheidung hinsichtlich des Sorgerechtes für den gemeinsamen Sohn an. Zur Nationalität des Mannes machte die Polizei zunächst keine Angaben.

Der 39-Jährige war nach einer sofort eingeleiteten Fahndung am Donnerstagnachmittag in seiner Wohnung in Ratingen vorläufig festgenommen worden. Bei der Suche nach dem Auto und den verdächtigen Frauen setzte die Polizei auch einen Hubschrauber ein. An der Entführung könnten noch weitere Täter beteiligt sein.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-957877/4

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Ulmer Münster

Darum ist der Mord vor dem Münster ungeklärt

Müllmänner finden an einem ruhigen Sonntagmorgen, es ist der 4.November 1990, auf dem Ulmer Münsterplatz die völlig entstellte Leiche des Musikstudenten Rafael Blumenstock. Bis heute ist der brutale Mord ungeklärt. Allein die Erinnerung bringt die Donaustadt in Wallung: „Der Mord an Rafael Blumenstock ist eine schwärende Wunde der Stadt Ulm“, beschreibt Jürgen Widmer, Redakteur der „Schwäbischen Zeitung“, der Blumenstock persönlich gekannt hat, „wir waren alle damals ungeheuer schockiert.

 Manfred Vogler nahm dem neuen Achberger Bürgermeister Tobias Walch den Amtseid ab.

So war die erste Gemeinderatssitzung von Achbergs neuem Bürgermeister

Der Wechsel nach der 24-jährigen Amtszeit von Johannes Aschauer zu Tobias Walch als neuem Bürgermeister von Achberg ist endgültig vollzogen. Zu Beginn der jüngsten Gemeinderatssitzung legte der 45-jährige Jurist seinen Amtseid ab und leitete anschließend seine erste Sitzung – bei der er sich, wie er sagte, „beobachtet“ fühlte.

Ich stehe mit Dankbarkeit, Freude und Respekt vor Ihnen. Tobias Walch

In seiner Antrittsrede machte Tobias Walch deutlich: „Ich stehe mit Dankbarkeit, Freude und Respekt vor Ihnen“.

 Die Kuckucks-Lichtnelke trägt manchmal ein schaumiges Geheimnis.

Moor-Momente: Was, zum Kuckuck, ist denn das?

Die Wiesen im Bereich des Wurzacher Rieds färben sich nun zunehmend bunt. Die Kuckucks-Lichtnelke mit ihren leuchtend rosa Blüten sticht derzeit besonders heraus.

Die auffällige Blume gehört zur Pflanzenfamilie der Nelkengewächse und ist eine typische Art auf nassen oder feuchten, nährstoffreichen Böden. In den Niedermoor-Wiesen entlang des Rieds kommt sie häufig vor, ist aber auch im Blütensaum entlang der Wurzacher Ach beim Klosterplatz und im hinteren Kurpark zu finden.

Mehr Themen