Musikerstars versteigern Instrumente für guten Zweck

«Guitar Icons» - Versteigerung von Instrumenten
David Howell Evans alias The Edge, Gitarrist der irischen Rockband U2, tritt beim Bonnaroo Music and Arts Festival mit seiner Band auf. (Foto: Amy Harris / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Eine Gitarre von Bruce Springsteen oder ein Keyboard von Elton John: Für eine Benefizauktion in Los Angeles haben viele Musik-Stars ihre Instrumente gespendet.

Die Auktion mit dem Titel „Guitar Icons“ findet am 11. Dezember statt, wie das Auktionshaus Van Eaton Galleries mitteilte. Organisiert wird sie von U2-Gitarrist David Howell Evans („The Edge“) und Produzent Bob Ezrin, der Erlös geht an deren Wohltätigkeitsorganisation „Music Rising“. Zuvor hatte das Musikmagazin „Rolling Stone“ berichtet.

Einige der 50 angebotenen Objekte wurden von U2-Mitgliedern gespendet. Fans und Sammler können aber auch Instrumente von Paul McCartney, Lou Reed, Dave Grohl, Rush, Radiohead, Pearl Jam, Tom Morello oder Green Day ersteigern. Die günstigsten Posten sind signierte Poster von Eddie Vedder oder Pearl Jam mit Startgeboten von je 500 US-Dollar. Das vielleicht kurioseste Objekt, eine Golftasche mitsamt Schläger von Rocker Alice Cooper, geht für 2000 US-Dollar an den Start. Gebote können bereits vor dem Auktionstermin online abgegeben werden.

Die Organisation „Music Rising“ wurde 2005 gegründet und unterstützte zunächst Musiker und Musikschulen in den US-Südstaaten, die ihre Instrumente durch Hurricane Katrina verloren hatten. Aktuell setzt sich „Music Rising“ vor allem für Betroffene der Corona-Pandemie ein.

© dpa-infocom, dpa:211125-99-136291/2

Auktionskatalog

Ankündigung Van Eaton Galleries

Website Music Rising

Bericht Rolling Stone

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Persönliche Vorschläge für Sie