Moskau: Etwa 600 Festnahmen bei Oppositionsprotesten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei den neuen Protesten für faire und freie Wahlen in der russischen Hauptstadt Moskau hat die Polizei nach Angaben des Innenministeriums etwa 600 Menschen vorübergehend festgenommen. Insgesamt hätten rund 1500 Menschen an der nicht genehmigten Aktion im Zentrum von Moskau teilgenommen, wie die Behörde der Agentur Interfax mitteilte. Die Zahl der Festnahmen war damit doppelt so hoch wie vermutet. Kremlgegner hatten zu der Aktion aufgerufen - trotz einer Warnung der Behörden. Ziel der Proteste ist es, die Zulassung von unabhängigen Kandidaten zur Moskauer Stadtratswahl zu erreichen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen