Monty-Python-Musical „Spamalot“ feiert Premiere

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Monty-Python-Musical „Spamalot“ ist am Sonntag in Köln in deutscher Fassung uraufgeführt worden. Die 1700 Zuschauer im Musical Dome direkt gegenüber dem Kölner Dom nahmen das Stück mit Ovationen auf.

Besonders viel Beifall bekam die stimmlich überragende Amber Schoop, die als „Schöne aus dem Schilf“ die einzige weibliche Rolle von Bedeutung hat. Dem Filmklassiker „Die Ritter der Kokosnuss“ nachempfunden, parodiert „Spamalot“ die Legende von König Artus und den Rittern der Tafelrunde. Prominentester Darsteller auf der Bühne ist Ex-Talkmaster Alfred Biolek (74), der die englische Komikertruppe Monty Python Anfang der 70er Jahre nach Deutschland geholt hatte. Er ist in der Rolle des Historikers zu sehen.

Das mehrfach ausgezeichnete Musical ist in New York und London seit langem ein Hit, doch die Frage war, ob sich der verschrobene Humor und der englische Sprachwitz auch in eine deutsche Version übertragen lassen würden. Der Beifall am Sonntagabend ließ keinen Zweifel daran aufkommen, dass dies zumindest nach Meinung der geladenen Premierengäste gelungen war.

In nur leicht abgemilderter Form behielt Regisseur Mike Nichols auch eine Szene bei, die sich über die vielen jüdischen Produzenten am Broadway lustig macht. Sie wirkt keineswegs anstößig, und das Publikum nahm sie mit Extra-Applaus auf. Einige Gags sind speziell auf das deutsche Publikum zugeschnitten: So spricht der Herrgott, der King Arthur seinen Auftrag erteilt, wie Kritikerpapst Marcel Reich- Ranicki, und der Kreuzritter Sir Galahad, verkörpert von Serkan Kaya, ist Deutsc

www.spamalot.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen