„Monster“-Hurrikan erschüttert Bahamas

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Hurrikan „Dorian“ ist mit Windgeschwindigkeiten von knapp 300 Kilometern pro Stunde auf die nördlichen Bahamas getroffen. Erste Fernsehbilder von der Inselgruppe südöstlich des US-Bundesstaats Florida zeigten ein Bild der Verwüstung - abgedeckte Häuser, umgeknickte Bäume und dramatische Überschwemmungen. „Dorian“ soll nun langsam Richtung Florida weiterziehen. Für die Ostküste des US-Bundesstaats gilt eine Hurrikan-Warnung, erste Küstengebiete wurden evakuiert. Im nördlicheren Bundesstaat South Carolina wurden 800 000 Menschen angewiesen, sich in Sicherheit zu bringen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen