Mohring: CDU musste Kandidaten der Mitte unterstützen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Thüringens CDU-Chef Mike Mohring hat die Verantwortung für das überraschende Ergebnis der Ministerpräsidentenwahl in Thüringen von sich gewiesen. Die CDU-Fraktion habe sich in den ersten beiden Wahlgängen enthalten und im dritten den „Kandidaten der Mitte“ gewählt. Man sei nicht verantwortlich für die Kandidaturen anderer Parteien, man sei auch nicht verantwortlich für das Wahlverhalten anderer Parteien. Der neue Ministerpräsident Thomas Kemmerich von der FDP müsse nun klarmachen, dass es keine Koalition mit der AfD. Dann sei auch die CDU offen für neue Gespräche.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen