Mövenpick verkauft seine Hotels an französische Accor-Gruppe

Deutsche Presse-Agentur

Die Mövenpick Holding verkauft ihre Hotelsparte an die Accor-Gruppe. Die Franzosen zahlen für die 84 Hotels in Europa, dem Mittleren Osten, Afrika und Asien insgesamt 560 Millionen Schweizer Franken,...

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Die Kommentare sind nur für Abonnenten sichtbar.