Mitarbeiter-Fehler legt Google-Suche lahm

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Mitarbeiter-Fehler bei Google hat am Samstag die weltweit populärste Internet-Suchmaschine für etwa eine Dreiviertelstunde lahmgelegt.

Am Nachmittag europäischer Zeit bekamen die Nutzer zu allen gefundenen Internet-Seiten den Warnhinweis „Ein Besuch dieser Website kann Ihren Computer beschädigen“. Wie Google im offiziellen Unternehmens-Blog erklärte, passierte der Fehler beim Aktualisieren der Datenbank gefährlicher Websites. Und zwar sei versehentlich das Zeichen '/' in die Liste aufgenommen worden, wodurch alle Internet-Adressen grundsätzlich als verdächtig ausgezeichnet wurden. Google kündigte zusätzliche Kontrollen an, um sich in Zukunft gegen solche Fehler abzusichern.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen