Missbrauchsfall Lügde: Zahl der Opfer steigt von 23 auf 29

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Zahl der bislang bekannten Opfer von schwerem sexuellen Missbrauch auf einem Campingplatz in Lügde ist von 23 auf 29 gestiegen. Das teilte die Bielefelder Polizei mit. Nach der Pressekonferenz zu dem Fall gab es laut der Ermittler Informationen auf mögliche neue Opfer. Die Auswertung führte dann zu weiteren Betroffenen. Die Ermittlungen hat inzwischen das Polizeipräsidium Bielefeld als übergeordnete Behörde übernommen. Vorwürfe auch gegen Behörden werden im Rahmen der neuen Ermittlungskommission, auch aus Neutralitätsgründen, gesondert bearbeitet, hieß es weiter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen