Missbrauchsfall Lügde: Urteil gegen 16-Jährigen erwartet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Gegen einen 16-Jährigen, der im Missbrauchsfall Lügde vom Opfer zum Täter geworden sein soll, fällt heute in Paderborn das Urteil. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Jugendlichen sexuellen Missbrauch von drei Kindern vor. Der Angeklagte soll selbst von einem der im Fall Lügde im September verurteilten Männer mehrfach missbraucht worden sein. Die beiden hatten jahrelang Kinder auf einem Campingplatz an der Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen zu Niedersachsen sexuell missbraucht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen