Ministerpräsident Laschet besucht Opfer der Amokfahrt im Krankenhaus

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

NRW-Ministerpräsident Armin Laschet hat Opfer der Amokfahrt von Münster im Krankenhaus getroffen. Laschet sei nach seinem Besuch am Tatort in das Universitätsklinikum gefahren, sagte ein Regierungssprecher. Details zu der Begegnung sollten nicht veröffentlich werden. Laschet habe dem Ärzte- und Pflegerteam für den Einsatz gedankt. Nach der Amokfahrt mit insgesamt drei Toten und mehr als 20 Verletzten in Münster suchen die Ermittler weiter nach einem Motiv des Täters. Die Polizei gab außerdem bekannt, dass sie keine weiteren Täter suche.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen