Mini-Sensor soll Erste Hilfe erleichtern

Lesedauer: 3 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einem kleinen Gerät in der Größe einer Walnuss haben Forscher aus Karlsruhe nach eigenen Angaben ein Mittel gegen die schlechte erste Versorgung nach Herzinfarkten entwickelt. „Ersthelfer am Notfallort werden oft durch die diagnostische Unsicherheit vom aktiven Helfen abgehalten.“

Dies sagte Marc Jäger vom Institut für Biomedizinische Technik. Ein neuer „Erste- Hilfe-Sensor“ soll künftig in Sekundenschnelle über den Herz- Kreislauf-Zustand des Verletzten informieren, um lebenswichtige Zeit zu sparen. Das Gerät passe an jeden Schlüsselbund, sagte Jäger, der das Projekt in Karlsruhe koordiniert.

Legt der Helfer den Sensor am Hals des Patienten an, analysiert das Gerät selbstständig Puls und Atmung. Das System teilt zehn Sekunden nach Aufkleben des Sensors auf der Haut mit, ob eine „Reanimation empfohlen“ oder „Reanimation nicht notwendig“ ist. Die Kosten für einen Erste-Hilfe-Sensor sollen im ein- bis zweistelligen Eurobereich liegen. Im Notfall sei es für das Überleben eines Bewusstlosen entscheidend, dass Laien den lebensbedrohenden Zustand möglichst sofort erkennen, erklärte Jäger. Mit jeder Minute ohne Herz-Lungen-Wiederbelebung sinke die Überlebenswahrscheinlichkeit um zehn Prozent. „Zehn Minuten nach einem Kreislaufstillstand gibt es üblicherweise kaum Überlebenschancen.“

Nach Angaben Jägers gibt es außer beim Auto-Führerschein keine Pflichtveranstaltung für Erste-Hilfe-Maßnahmen. „Laut Statistik trauen sich bei einem Notfall mit Herz-Kreislauf-Stillstand zufällig anwesende Menschen nur in 14 Prozent der Fälle zu reanimieren“, sagte Jäger. Von diesen Ersthelfern wiederum seien aber nur knapp die Hälfte in der Lage, den Puls richtig zu tasten. „Dies führt dazu, dass im Ernstfall nicht einmal jede zehnte Person mit Atem- und Herzkreislaufstillstand am Unfallort durch einen zufällig anwesenden Helfer korrekt reanimiert wird.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen