Mindestens 82 Tote bei neuem Erdbeben auf Lombok

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem neuen schweren Erdbeben auf der indonesischen Ferieninsel Lombok sind mindestens 82 Menschen ums Leben gekommen. Außerdem gab es auf der Nachbarinsel von Bali mehrere hundert Verletzte. Tausende flohen in Panik aus ihren Häusern. Nach dem schlimmsten Beben der Stärke 7,0 gab es immer wieder kräftige Nachbeben. Die nationale Katastrophenschutzbehörde fürchtet, dass die Opferzahl noch weiter steigt. Unklar war noch, ob ausländische Touristen unter den Opfern sind. Hinweise, dass auch Deutsche zu Schaden kamen, gab es zunächst nicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen