Mindestens 42 Tote bei Busunfall in Kenia

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem schweren Busunfall sind in Kenia mindestens 42 Menschen ums Leben gekommen. Die berichteten kenianische Medien unter Berufung auf die Polizei. Es wird befürchtet, dass die Zahl der Toten weiter steigen könnte. In dem Wrack seien noch Opfer eingeklemmt, zitierte die Zeitung „Daily Nation“ einen örtlichen Polizeichef. Der Bus mit 67 Plätzen war dem Bericht zufolge unterwegs von Nairobi in Richtung der Hafenstadt Kisumu, als er bergab von der Straße abkam. Das Fahrzeug durchbrach die Leitplanke und stürzte Augenzeugen zufolge etwa 20 Meter tief einen Abhang hinunter.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen