Mindestens 40 Verletzte nach Großbrand an ICE-Strecke

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem Großbrand an der ICE-Strecke bei Siegburg in der Nähe von Bonn sind nach Polizeiangaben mindestens 40 Menschen verletzt worden, sechs davon schwer. Laut der Stadt Siegburg ist offenbar der Funkenflug eines Zuges dafür verantwortlich. Die Funken haben demnach erst die trockene Böschung in Flammen gesetzt, das Feuer griff dann auf acht Häuser über. Insgesamt sind rund 100 Menschen von dem Unglück betroffen. Der Bahn-Abschnitt ist gesperrt. Die Züge werden umgeleitet oder fallen aus.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen