Mindestens 27 Tote nach Unwettern in Pakistan

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei schweren Unwettern in der Wüste Thar in der südpakistanischen Provinz Sindh sind mindestens 27 Menschen ums Leben gekommen. Mehrere Dutzend Menschen seien durch Blitzeinschläge oder herabfallende Gebäudeteile zudem verletzt worden, sagte ein Sprecher der Provinzregierung. Unter den Opfern seien mehrere Frauen und Kinder. Mindestens drei Bezirke seien von heftigen Regenfällen heimgesucht worden. Lokale Behörden hätten den Notstand ausgerufen und Rettungsteams in die Region entsandt, heißt es.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen