Millionen guckten letzte „heute-Show“ vor der Sommerpause

Lesedauer: 3 Min
Oliver Welke
Oliver Welkes letzter Auftritt vor der Sommerpause bescherte der „heute-show“ 4,26 Millionen Zuschauer. (Foto: Henning Kaiser / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit weniger Zuschauern als zuletzt aber immer noch guten 4,26 Millionen Zuschauern hat sich die ZDF-Satiresendung „heute-Show“ in ihre Sommerpause verabschiedet. Das entsprach einem Marktanteil von 19,5 Prozent ab 22.30 Uhr.

Weiter geht es mit neuen Ausgaben am 11. September. Im laufenden Jahr erreichte die „heute-show“ meist um die 5 Millionen Zuschauer, im letzten Jahr waren es durchschnittlich 4,2 Millionen. Bei den jüngeren Zuschauern zwischen 14 und 49 Jahren lief die Sendung diesen Freitag besonders gut: 1,07 Millionen (17,8 Prozent) schalteten ein, was in absoluten Zahlen der beste Wert des ganzen Tages war.

Im neuen „Spiegel“ äußerte sich Moderator Oliver Welke in der Corona-Krise positiv zu den Sendungen ohne Publikum im Kölner Studio: „Das fehlende Studiopublikum verändert den Ton. Am Anfang fand ich das schwierig, weil keine Interaktion mehr da war, keine Resonanz. Aber es ist auch befreiend, wenn man beim Schreiben weiß, es muss nicht in jeder Moderation eine klassische Pointe vorkommen, es darf auch längere Passagen geben, die einfach nur informativ sind.“ Es gebe jetzt also „weniger Druck, wenn wir trockenere, aber wichtige Themen behandeln“, etwa verschuldete Kommunen.

Zur besten Sendezeit lag ebenfalls das ZDF vorne: Im Schnitt 4,69 Millionen sahen die Serie „Der Staatsanwalt“ (19,6 Prozent für die Folge „Taunushexe“), anschließend ab 21.15 Uhr blieben bei der Krimiserie „SOKO Leipzig“ (Episode „Mann ohne Gedächtnis“) 3,94 Millionen dabei (16,2 Prozent).

Im Ersten sahen ab 20.15 Uhr 3,38 Millionen (14,5 Prozent) das „ARD extra: Die Corona-Lage“ und 3,26 Millionen (13,4 Prozent) das anschließende Familiendrama „Daheim in den Bergen - Väter“.

„Die ultimative Chart Show - Die erfolgreichsten Live-Acts“ bei RTL wählten 2,03 Millionen (9,3 Prozent), die Sat.1-Show „Reingelegt - Die lustigsten Comedy-Fallen weltweit“ 1,28 Millionen (5,3 Prozent) und das Bibelepos „Exodus: Götter und Könige“ bei ProSieben 1,23 Millionen (ebenfalls 5,3 Prozent bei längerer Dauer).

Den Agententhriller „Die Bourne Identität“ von 2002 bei RTL II verfolgten 0,88 Millionen (3,7 Prozent), die US-Serie „Navy CIS“ bei Kabel eins 0,77 Millionen (3,3 Prozent) und die US-Serie „Bones - Die Knochenjägerin“ bei Vox 0,71 Millionen (3,0 Prozent).

Die 20 Uhr-„Tagesschau“ sahen 8,53 Millionen in allen ausstrahlenden Kanälen (38,3 Prozent), davon allein 3,8 Millionen im Ersten.

© dpa-infocom, dpa:200613-99-410077/2

Spiegel-Interview Oliver Welke

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade