Million-Dollar-Tauben-Rennen - Deutsche nicht unter Top drei

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem der größten Taubenrennen der Welt haben es die Vögel aus Deutschland nicht auf die vordersten Spitzenplätze geschafft. Platz Eins sicherte sich eine Taube aus Slowenien, es folgten Tiere aus den USA und den Niederlanden. Das Preisgeld beträgt eine Million Dollar. Deutsche Züchter gehören regelmäßig zu den Favoriten. Insgesamt wurden rund 3600 Tauben aus aller Welt angemeldet. Alle Tauben tragen Ringe, die sie identifizierbar machen und Flugzeiten erfassen. Die Distanzen sehen acht bis neun Flugstunden vor - im Schnitt rund 550 Kilometer.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen