Milky Chance: Trotz Corona-Krise keine Langeweile

Lesedauer: 2 Min
Milky Chance
Die Musiker Clemens Rehbein und Philipp Dausch der Band Milky Chance. (Foto: Britta Pedersen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Corona-Pandemie diktiert auch für prominente Musiker wie das Elektropop-Duo Milky Chance den Alltag - langweilig wird es den beiden Kasselern trotz abgesagter Auftritte aber nicht.

Sänger Clemens Rehbein (27) sagte der Deutschen Presse-Agentur: „Wir versuchen, die Zeit so gut es geht zu nutzen, und schreiben Songs und produzieren.“

Wegen der Kontaktbeschränkungen ist er viel zu Hause im Garten. „Mit Kindern wird es nie langweilig, und man muss einfach ein wenig kreativ werden.“ Die größte Umstellung bedeuten für ihn fehlende soziale Kontakte. Die pflegt er nun über Telefon oder Video-Telefonie. Rehbein nimmt auch Projekte in Angriff, die daheim länger unerledigt blieben, „wie zum Beispiel das langersehnte Baumhaus zu bauen“.

Mitte November hatte das mit dem Song „Stolen Dance“ weltweit bekannt gewordene hessische Duo - neben Gitarrist Rehbein noch der Multiinstrumentalist Philipp Dausch - sein drittes Studioalbum „Mind the Moon“ herausgebracht, das in Deutschland wieder in die Charts kam.

Milky Chance

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen