Michael Nyman kommt zum „MaerzMusik“-Festival

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nicht weniger als zehn Uraufführungen und 23 Deutsche Erstaufführungen stehen auf dem Programm des am Freitag beginnenden „MaerzMusik“-Festivals 2009 in Berlin.

Der Themenschwerpunkt „Amerikanische Avantgarde“ habe einige der wichtigsten Vertreter der „minimal und concept music“ nach Berlin gelockt, kündigten die Berliner Festspiele als Veranstalter an. Dazu gehören die Komponisten Ben Johnston und Steve Reich, der unter anderem seine jüngste Komposition „Double Sextet“ vorstellen wird.

Der für seine experimentellen Arbeiten zwischen Kunst und Wissenschaft bekannte Künstler Alvin Lucier wird fast während des gesamten bis 29. März dauernden Festivals in Berlin sein. Er will sich gemeinsam mit Reich und dem Komponisten Michael Nyman, der unter anderem mit seinen Filmkompositionen („Das Piano“) bekanntgeworden ist, an einer Podiumsdiskussion zum Thema „American Avantgarde Revisited“ beteiligen. Veranstaltungsorte sind das Haus der Berliner Festspiele, das Jüdische Museum und der Kammermusiksaal der Philharmonie.

www.maerzmusik.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen