Michael Jackson versteigert persönliche Sachen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Michael Jackson (50) trennt sich von seinem Rolls Royce, von maßgeschneiderten Anzügen, dem weißen Handschuh und rund 2000 weiteren Liebhaberstücken, die er auf seiner Neverland Ranch in Kalifornien gesammelt hat.

Der Musiksender MTV kündigte an, dass die Sachen des einstigen „King of Pop“ vom 22. bis 25. April im Beverly Hilton Hotel von Los Angeles versteigert werden. Die Auktion soll live von lokalen und landesweiten Fernsehsendern übertragen werden.

„Michael Jackson hat aber auch wirklich alles gesammelt“, kommentierte der Veranstalter, Darien Julien vom Auktionshaus Julien's Auction. „Wir haben noch nie eine Kollektion gesehen, die so umfangreich und exzentrisch ist.“ Ein paar Socken mit bunten Glasperlen sollen für 600 bis 800 Dollar verkauft werden, sein mit Kristallen besetzter weißer Handschuh sogar für 10 000 bis 15 000 Dollar. Nach Angaben des Auktionators hat sich der Sänger („Thriller“) aus freien Stücken zu dem Verkauf entschlossen - nicht aus Geldnot.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen