Mexiko wählt neuen Präsidenten

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mexiko steht vor der größten Wahl seiner Geschichte. In dem Land werden heute ein neuer Präsident und mehr als 3400 weitere politische Posten besetzt, darunter auch beide Kongresskammern. Laut Umfragen galt der Links-Nationalist Andrés Manuel López Obrador von der Partei Morena als Favorit für das Präsidentenamt. Der 64-Jährige will im Falle eines Wahlsiegs die jüngsten Strukturreformen beispielsweise zur Öffnung der Energieindustrie zurücknehmen, erwägt eine Amnestie für Drogenhändler und hat einen entschlossenen Kampf gegen die Korruption angekündigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen