Mexikanische Behörden finden illegal gehaltenen Tiger

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mexikanische Behörden haben einen Königstiger aus illegaler privater Haltung befreit. Das etwa zwei Jahre alte Weibchen sei in einem Käfig aus Metallstangen auf einem Grundstück eines Hauses im Bundesstaat Guanajuato gefunden worden, teilte die mexikanische Umweltbehörde mit. Der Tiger war demnach in guter körperlicher Verfassung, obwohl er offenbar zurückgelassen wurde, so die Behörde. Die Behörde leitete eine Suche nach seinem Besitzer ein. Diesem droht eine Geldstrafe von bis zu drei Millionen Pesos.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen