Meuthen sieht Versagen der Sicherheitsbehörden in Halle

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zwei Tage nach dem Terroranschlag in Halle hat AfD-Chef Jörg Meuthen das Vorgehen der Sicherheitsbehörden kritisiert. „Was da schief gelaufen ist, ist, dass die Sicherheitsbehörden hier versagt haben“, sagte Meuthen im ZDF-„Morgenmagazin“. Die jüdische Gemeinde in Halle habe mehrfach um Polizeischutz für den höchsten jüdischen Feiertag Jom Kippur gebeten. „Das ist nicht gewährt worden. Und jetzt kommen die um die Ecke und sagen "jetzt wollen wir schützen" - das ist zu spät.“ Meuthen fügte hinzu: „Wir haben eine rechtsextremistische Bedrohung, da muss man reagieren.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen