Mesut Özil bricht Schweigen via Twitter: „Brauche Zeit“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der heftig kritisierte Fußball-Nationalspieler Mesut Özil hat sich nach dem deutschen WM-Debakel erstmals öffentlich geäußert. „Die Weltmeisterschaft bereits nach der Gruppenphase verlassen zu müssen, schmerzt so sehr. Wir waren einfach nicht gut genug. Ich werde einige Zeit brauchen, um darüber hinweg zu kommen“, twitterte der 92-malige Nationalspieler am späten Abend auf Englisch. Dahinter setzte er den Hashtag „SayNoToRacism“. Özil hatte bei der deutschen WM-Blamage wie die meisten Nationalspieler enttäuscht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen