Messi für drei Monate in der Nationalmannschaft gesperrt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach seinen Korruptionsvorwürfen gegen den südamerikanischen Fußballverband Conmebol ist der argentinische Weltstar Lionel Messi für die kommenden drei Monate gesperrt worden. Der Stürmer darf in dieser Zeitraum nicht für die Nationalmannschaft spielen und muss außerdem 50 000 US-Dollar Strafe zahlen. Er hatte nach dem Spiel um Platz drei der Copa América den Verband kritisiert: „Wir sollten an dieser Korruption nicht teilnehmen.“ Messi wird nun vier Freundschaftsspiele verpassen, darunter auch die Partie gegen die deutsche Nationalmannschaft am 9. Oktober in Dortmund.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen