Messerangriff in Paris: Ermittlungen wegen Terror-Verdachts

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach der tödlichen Messerattacke im Pariser Polizeihauptquartier ist das Motiv des mutmaßlichen Angreifers weiterhin unklar. Die Anti-Terror-Fahnder der Staatsanwaltschaft übernahmen gestern die Ermittlungen. Diese Entscheidung sei auf Basis der bisherigen Erkenntnisse getroffen worden. Es werde sowohl wegen Mordes und versuchten Mordes als auch wegen Terror-Verdachts ermittelt. Der Mitarbeiter des Polizeihauptquartiers hatte vier seiner Kollegen mit einem Messer getötet. Er selbst wurde erschossen. Berichten zufolge war der Mann 2017 zum Islam konvertiert.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen