Merkel bezeichnet Kohleausstieg als „Kraftakt“

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den bis 2038 geplanten Kohleausstieg in Deutschland als „Kraftakt“ bezeichnet. „Wir müssen gesellschaftliche Akzeptanz für diesen Wandel hinbekommen“, sagte Merkel in Berlin bei einer Rede vor den Delegierten des Petersberger Klimadialogs. Die CDU-Politikerin kündigte an, das Kabinett werde in der kommenden Woche Eckpunkte für Maßnahmen für einen Strukturwandel in den betroffenen Kohleregionen beschließen. Eingeschlossen seien Milliardenhilfen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen