Melania solo in Malawi: Schulbesuch und kleine Proteste

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Auf ihrer ersten Solo-Auslandsreise als US-First Lady ist Melania Trump in Malawi auf vereinzelten Protest gestoßen. In der Hauptstadt Lilongwe standen einige Demonstranten entlang der Straße, die Poster unter anderem mit der Aufschrift „#MELANIATOO“ oder „Willkommen in Malawi. #KEINDRECKSLOCH“ hielten. US-Präsident Donald Trump war Anfang des Jahres in die Kritik geraten, als er Berichten zufolge einige afrikanische Staaten als „Drecksloch-Länder“ bezeichnet haben soll, was er zurückwies.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen