Mehr als 300 Virus-Tote in China - Deutsche unter Quarantäne

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Während sich der Coronavirus in China weiter rasant verbreitet, haben über 100 von dort ausgeflogene Passagiere ihre Quarantänestation in Deutschland erreicht. Die deutschen Staatsbürger und Familienangehörige wurden in der Nacht mit Bussen in eine Kaserne in Rheinland-Pfalz gebracht. Sie waren am Samstag aus der Provinz Hubei ausgeflogen worden, die besonders stark von der Lungenkrankheit betroffen ist. Sie sollen mindestens 14 Tage in einer Kaserne in Germersheim bleiben - so lange dauert es maximal von der befürchteten Ansteckung bis zum möglichen Krankheitsausbruch.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen