Mehr als 100 Toilettenhäuschen gestohlen - Prozess

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zwei Männer sollen in Düsseldorf mehr als 100 mobile Toilettenhäuschen geklaut haben. Wegen des ungewöhnlichen Diebstahls stehen sie heute vor Gericht. Die beiden Angestellten eines Entsorgungsbetriebs sind 28 und 40 Jahre alt. Die 106 Häuschen hatten einen Gesamtwert von fast 70 000 Euro. Der Coup war laut Anklage generalstabsmäßig geplant und organisiert. Die Angeklagten sollen die mobilen Klos über einen Zwischenhändler an eine Firma in den Niederlanden verkauft haben. Der Käufer habe die Toiletten sogar auf dem Düsseldorfer Firmengelände besichtigt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen