Martin Schmitt: Derzeit keine Bundestrainer-Ambitionen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der frühere Weltklasse-Skispringer Martin Schmitt will nicht Nachfolger von Bundestrainer Werner Schuster werden. „Zum jetzigen Zeitpunkt würde ich das für mich ausschließen“, sagte der 41-Jährige der Deutschen Presse-Agentur am Freitag. „Ich habe mir da natürlich auch schon Gedanken drüber gemacht“, erklärte Schmitt, der sich generell einen Job im Skispringen gut vorstellen kann und zuletzt immer wieder als möglicher Bundestrainer-Kandidat gehandelt worden war. „Aber zum jetzigen Zeitpunkt passt es einfach nicht.“

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen