Maria Taylor singt über Trennung von Conor Oberst

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Zwischen Melancholie und Optimismus schwankt das neue Album von Maria Taylor (Azure Ray), die auf ihrer dritten Soloplatte „LadyLuck“ (VÖ 11. April) das Ende ihrer Beziehung zu Bright-Eyes-Sänger Conor Oberst verarbeitet:

In vollem Bewusstsein: „Ich wusste, worauf ich mich einlasse, als ich mich entschlossen habe, die Songs zu veröffentlichen“, meinte die Singer-Songwriterin in einem Interview mit der Zeitschrift „U_mag“.

Dabei ist ihr Trennungs-Album sehr zurückhaltend geraten, so wie es ihre Art ist: „Schon während meiner Beziehung mit Conor gab es Momente, in denen ich bemerkt habe, dass sich mein Gegenüber gar nicht für mich interessiert, sondern nur auf spektakuläre Neuigkeiten über Bright Eyes aus ist. Und ich bin nicht bereit, Inhalte für die Klatschspalten zu liefern“, bekräftigt Maria Taylor.

Um das Album richtig genießen zu können, gibt sie folgenden Tipp: Man sollte es „in einem dunklen Raum, beleuchtet von einer oder zwei Kerzen mit Kopfhörern hören. Vielleicht in der Badewanne, aber auf jeden Fall liegend“.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen