Magazin: Hohe Verluste für Fujitsu Siemens

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Europas größter Computerhersteller Fujitsu Siemens hat nach Informationen des „manager magazins“ im zu Ende gehenden Geschäftsjahr einen massiven Umsatzrückgang und hohe Verluste verbucht.

Nach Erlösen von zuletzt rund 6,5 Milliarden Euro müsse das Unternehmen für 2008/09 (31. März) Umsatzeinbußen von voraussichtlich knapp einer Milliarde Euro verkraften, berichtete das Magazin unter Berufung auf Erhebungen des Marktforschungsunternehmens Gartner. Bei dem Computerhersteller war zunächst niemand für eine Stellungnahme erreichbar.

Der Elektrokonzern Siemens war vor einigen Monaten bei Fujitsu Siemens ausgestiegen und hat seine Anteile komplett an den japanischen Elektronikkonzern Fujitsu verkauft. Ende November kündigte das Unternehmen den Abbau von rund 700 der insgesamt 6000 Stellen in Deutschland an. Außerdem müssten rund 300 bis 400 der Beschäftigten im europäischen Ausland das Unternehmen verlassen, berichtete das „manager magazin“. Fujitsu Siemens beschäftigte zuletzt rund 10 000 Menschen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen