Macron: Militärschläge gegen Chemieeinrichtungen in Syrien möglich

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Nach dem mutmaßlichen Giftgasangriff in Syrien hat US-Präsident Donald Trump Spekulationen über einen baldigen Militärschlag der USA befeuert. Trump sagte überraschend eine geplante Reise nach Südamerika ab. Laut Trumps französischem Kollegen Emmanuel Macron sind Angriffe auf „chemische Kapazitäten“ des Regimes möglich. Frankreich tausche sich mit Partnern aus, vor allem mit den USA und mit Großbritannien. „Wir werden unsere Entscheidung in den kommenden Tagen mitteilen“, sagte Macron in Paris.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen