Maas sieht GroKo durch Wechsel an CDU-Spitze nicht gefährdet

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Außenminister Heiko Maas sieht derzeit keine Gefahr für die große Koalition durch den Verzicht von Kanzlerin Angela Merkel auf den CDU-Vorsitz. „Wir haben einen Koalitionsvertrag geschlossen mit der CDU/CSU. Noch nicht einmal mit Frau Merkel. Die Frage, wer dort Parteivorsitzender ist, müssen diese Parteien unter sich klären“, sagte der Politiker im ZDF-„heute journal“. Merkel will auf dem CDU-Parteitag Anfang Dezember nicht mehr für den CDU-Vorsitz kandidieren, aber Kanzlerin bleiben. Sie hatte versichert, dass die CDU auch mit einer neuen Parteispitze zum Koalitionsvertrag stehe.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen