Maas: Beim Erdogan-Besuch auch Konfliktthemen besprechen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Bundesregierung wird beim geplanten Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auch konfliktreiche Themen ansprechen. Das sagte Außenminister Heiko Maas dem „Kölner Stadt-Anzeiger“. Es gebe nach wie vor deutsche Staatsbürger in türkischen Gefängnissen. Sie könnten überhaupt nicht nachvollziehen, wieso das so sei. Auch die militärischen Aktivitäten in und um Afrin in Syrien würden ein Thema sein. Es sei aber auch klar: Man wolle eine weitere Normalisierung des Verhältnisses. Erdogan wird voraussichtlich im Herbst zu einem Besuch nach Deutschland kommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen