M.I.A. ging von den Grammys in den Kreißsaal

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die britische Rapperin M.I.A. (31) hat Nervenstärke bewiesen. Am 8. Februar, dem errechneten Geburtstermin, stand sie noch hochschwanger bei der Grammy-Verleihung auf der Bühne und sang ihren Hit „Paper Planes“. Als sie nachts nach Hause zurückkehrte, setzen die Wehen ein.

Am Mittwoch dann konnten sich die Sängerin und ihr Freund Ben Brewer, Gitarrist der Band The Exit, über ihr erstes Kind, einen Jungen, freuen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen