München: 200 Annullierungen nach Terminalräumung

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen einer Terminalräumung am Münchner Flughafen sind gestern 200 Starts und Landungen abgesagt worden. Betroffen waren rund 25 000 Passagiere. Etwa 1000 Fluggäste der Lufthansa können erst heute weiterfliegen, die Airline wollte sie über Nacht in Hotels unterbringen. Ein spanischer Fluggast war aus Thailand angekommen und vor einer Einreisekontrolle über eine Notausgangstür in einen Bereich gelangt, in den nur kontrollierte Passagiere dürfen. Daraufhin wurden das Terminal 2 sowie einige Bereiche im Terminal 1 gesperrt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen