Loewe startet schwächer ins Jahr 2009

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Fernsehgeräte-Hersteller Loewe ist nach einem Rekordjahr 2008 schwächer ins neue Jahr gestartet. Umsatz und operatives Ergebnis lägen im ersten Quartal voraussichtlich deutlich unter dem hohen Niveau des Vorjahres, sagte der neue Vorstandschef Frieder Löhrer in München.

2008 hatte das Unternehmen aus dem fränkischen Kronach bei einem Umsatz von 374 Millionen Euro einen Gewinn von 18,9 Millionen Euro gemacht. Für gute Geschäfte hatte unter anderem auch die Fußball-Europameisterschaft im Sommer gesorgt.

Die Aktionäre sollen für 2008 eine Dividende von 50 Cent erhalten. Im Vorjahr waren 27 Cent je Aktie ausgeschüttet worden.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen