Lindner: Drei Prozent der Wirtschaftsleistung in Sicherheit stecken

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Deutschland sollte drei Prozent seiner Wirtschaftsleistung in Sicherheit investieren. Das sagte FDP-Chef Christian Lindner den Zeitungen der Funke Mediengruppe. Das Geld solle „in Diplomatie, in die Entwicklungszusammenarbeit etwa mit Afrika und eben in Verteidigung“ fließen. Wichtiger als Rüstung sei die Krisenvermeidung. Von dem fixen Zwei-Prozent-Ziel für Rüstung halte er aber nicht viel. US-Präsident Donald Trump drängt insbesondere Deutschland dazu, dieses von der Nato angestrebte Ziel rasch umzusetzen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen