Letztes Comeback für Siegfried und Roy

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein letztes Mal wollen sich Siegfried und Roy von ihren Fans feiern lassen.

Fünf Jahre, nachdem Roy Horn (64) bei einem Angriff des weißen Tigers Montecore fast das Leben verloren hatte, will er mit seinem Partner Siegfried Fischbacher (69) am Samstagabend (Ortszeit) wieder gemeinsam auf der Bühne des Hotels Bellagio in Las Vegas stehen. Ob ihre legendären weißen Tiger auch einen Auftritt haben werden, gab ihr Pressesprecher noch nicht preis.

Das Comeback des Duos ist gleichzeitig sein Abschied. „Das wird das "Auf Wiedersehen", das wir nie sagen konnten. Wir wollen uns für die vielen Geschenke und die Liebe bedanken, die wir während der Jahre bekommen haben“, sagte Siegfried Fischbacher der „Las Vegas Sun“ vom Samstag. Im Oktober 2003 war Roy Horn während einer Show von dem Tiger Montecore angegriffen und schwer verletzt worden. Er ist seitdem teilweise gelähmt. Mit aufwendigen Bühnenshows und ihren weißen Königstigern hatten die beiden deutschen Zauberkünstler jahrzehntelang das Publikum begeistert.

Für den Gala-Abend, bei dem der Tisch 75 000 Dollar (rund 59 000 Euro) kostet, haben sich zahlreiche Prominente angesagt. Zu den 1000 Gästen zählen Schauspielstars wie Hilary Duff, Danny DeVito, Teri Hatcher und Lorraine Bracco sowie Star-Architekt Frank Gehry und der österreichische Promi-Koch Wolfgang Puck. Der Erlös der Wohltätigkeitsveranstaltung soll einer Klinik für Gehirnforschung in Las Vegas zu Gute kommen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen