Letzte Instanz „schuldig“ auf Tour

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ursprünglich gehörte die Letzte Instanz zur erfolgreichen Szene der deutschen Mittelalterrockbands wie Schandmaul, In Extremo und Subway To Sally.

Doch mittlerweile hat sich die Band vielfältig neu orientiert, ohne jedoch mit dem Mittelalterrock ganz zu brechen. Die sieben Musiker (drei Bayern, drei Sachsen und ein in Istanbul lebenden Berliner) feierten Anfang 2008 ihren 10. Bandgeburtstag mit einer Akustik-Tour.

Wesentlich lauter geht es dagegen wieder auf ihrem aktuellen Album „Schuldig“ zu, das in den deutschen Charts auf Platz 34 eingestiegen ist und das die einstigen „Brachialromantiker“ momentan live vorstellen.

Nach einem wabernden „Mea Culpa“ ohne Worte besingt die Letzte Instanz einen Engel - einen dunklen Engel mit schwarzen Flügeln. In der „Finsternis“, unter dem „Vollmond“ und im Schein des „Feuers“ erklingt der Dark-Rock der Letzten Instanz - ein Tanz auf dem Vulkan, ein Tanz in den Abgrund, denn „das Ende naht“.

Aber ganz so hoffnungslos muss es dennoch nicht sein: „Ich weiß, es wird ein kleines Licht angehen“, singt Holly in „Flucht ins Glück“. Na, denn.

25.03.09 Ludwigshafen Das Haus 26.03.09 A-Salzburg Rockhouse 27.03.09 Lindau Club Vaudeville 28.03.09 Bochum Matrix 01.04.09 München Backstage 02.04.09 Köln Kulturkirche 03.04.09 Dresden Reithalle 04.04.09 Rostock Mau 05.04.09 Hamburg Knust 06.04.09 Bremen Schlachthof 07.04.09 Frankfurt Batschkapp 08.04.09 Berlin Postbahnhof 09.04.09 Hannover Musikzentrum

www.letzte-instanz.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen