Lesen bei Jüngeren weniger hoch im Kurs

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Jüngere Menschen in Deutschland lesen deutlich weniger gern als ältere. Das zeigt eine neue Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach. So gehört für 58 Prozent der 16- bis 29-Jährigen Lesen nach eigenen Angaben einfach zum Leben dazu. Bei den Menschen ab 60 sagen dies 76 Prozent. In den Altersgruppen dazwischen liegen die Werte bei 65 und 71 Prozent. An diesem Samstag wird der Weltalphabetisierungstag begangen, in mehreren deutschen Städten finden Veranstaltungen dazu statt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen