Leonard Cohen geht wieder auf Tournee

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Letztes Jahr Europa und Australien, dieses Frühjahr Nordamerika: Nach seinen gefeierten Auftritten unter anderem in Berlin, Hamburg und Frankfurt geht der kanadische Poet und Sänger Leonard Cohen (74) nun auf Nordamerika-Tournee.

Auf seiner Internetseite kündigte er am Wochenende etwa 30 Konzerte in den USA und Kanada an. Die erste Vorstellung ist am 2. April in Austin (Texas) geplant, die letzte am 2. Juni im US-Bundesstaat Colorado. Zwischendurch stimmt er seine melancholischen Songs in Los Angeles, den kanadischen Großstädten Vancouver, Edmonton, Ottawa und Québéc sowie in der traditionsreichen Radio City Music Hall von New York an.

Am 31. März kommt Cohens jüngstes Album „Live in London“ heraus, ein Mitschnitt seines „historischen Konzerts am 17. Juli 2008 in der O2-Arena“, heißt es auf der Website des legendären Songwriters, Sängers und Schriftstellers.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen