Leichte Entspannung im Kampf gegen Dammbruch

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Im Kampf gegen den drohenden Dammbruch in Nordengland hat sich die Lage etwas entspannt - Lebensgefahr besteht aber immer noch. Die Einsatzkräfte profitierten vom Wetter, das besser als vorausgesagt war. Die für gestern angekündigten schweren Gewitter blieben aus. Erst in der letzten Nacht regnete es leicht. Mehr als 20 Hochleistungspumpen arbeiten in einem Wettlauf gegen Zeit und Wetter, um den Wasserstand im Toddbrook Reservoir um insgesamt acht Meter zu senken. Heute war etwa die Hälfte des Ziels erreicht.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen