Lehrerkomödie erteilt eine Lektion in Sachen Erfolg

Deutsche Presse-Agentur

Der Montagsfilm im Zweiten hat mal wieder das größte Primetime-Publikum erreicht. 5,66 Millionen (17,8 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr „Extraklasse 2+“ mit Axel Prahl und Katharina Thalbach ein.

Im zweiten Teil der ZDF-Lehrerkomödie musste sich der Pädagoge Ralph Friesner mit dem Umzug seiner Berliner Berufsschule vom ruppigen Marzahn ins feine Charlottenburg herumschlagen.

RTL hatte Günther Jauchs Quiz „Wer wird Millionär?“ im Programm - 3,67 Millionen (11,8 Prozent) interessierten sich dafür. Das Erste strahlte die Naturdoku „Der Berg der Bären“ aus und versammelte 3,20 Millionen (10,0 Prozent) vor den Bildschirmen.

Die Investoren-Show „Die Höhle der Löwen“ auf Vox holten sich 2,43 Millionen (8,2 Prozent) ins Haus. Mit starken 16,0 Prozent Einschaltquote unter den 14- bis 49-Jährigen sicherte sich die Sendung die Marktführerschaft in der für Privatsender besonders wichtigen Zielgruppe. Den Actionfilm „The Transporter“ mit

Jason Statham auf Kabel eins guckten 1,34 Millionen (4,3 Prozent).

ProSieben hatte die US-Sitcom „Young Sheldon“ im Programm und erreichte damit 1,12 Millionen (3,5 Prozent). Die deutsche Actionkomödie „Hot Dog“ mit Til Schweiger und Matthias Schweighöfer wollten auf Sat.1 1,11 Millionen (3,6 Prozent) sehen. Die Dokusoap „Die Bauretter“ auf RTLzwei hatte 670 000 Zuschauer (2,2 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:210504-99-459911/2

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Jetzt mit Push-Nachrichten für Ihr Impfzentrum

Die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt. 

+++ JETZT NEU: Nutzer mit einem Schwäbische Plus Basic, Premium- oder Komplettabo können sich nun exklusiv und noch schneller per Pushnachricht aufs Handy über freie Termine bei Ihrem Wunsch-Impfzentrum informieren lassen. Hier geht es direkt zum Push-Service, Abonnenten können ihn sofort nutzen.

Nutzer ohne Abo können weiterhin die bestehende Impfampel auf dieser Seite hier nutzen.

 Die Impfpriorisierung in Hausarztpraxen in Baden-Württemberg ist ab Montag aufgehoben.

Ärztesprecher: „Für die Erstimpfungen fehlt derzeit der Impfstoff“

Die Impfpriorisierung in Hausarztpraxen in Baden-Württemberg wird ab Montag aufgehoben. Die Hausärzte können dann alle Patienten impfen und zwar mit jedem Impfstoff und priorisieren nach eigenem Ermessen. Möglich macht das ein gemeinsamer Beschluss des Sozialministeriums und der Kassenärztlichen Vereinigung. Ob Hans Bürger, Vorsitzender der Kreisärzteschaft im Landkreis Ravensburg und Facharzt in Vogt, diese Befähigung als Würde oder Bürde empfindet und welche Auswirkungen diese Neuausrichtung mit sich bringt, hat der 58-Jährige im Gespräch ...

In Tübingen war es zuletzt möglich, mit einem Tagesticket Freiheiten wie die geöffnete Außengastronomie zu genießen.

Landesregierung beschließt neue Öffnungsschritte für den Südwesten

Die Landesregierung von Baden-Württemberg hat am späten Donnerstagabend eine neue Corona-Verordnung beschlossen. Darin werden zahlreiche Öffnungsschritte festgelegt. 

Die Regelung soll laut Sozialministerium ab Samstag, 15. Mai gelten, wenn die Bundes-Notbremse in einem Landkreis außer Kraft gesetzt wird. Also wenn die Inzidenz an fünf Werktagen hintereinander unter 100 bleibt.

Dann dürfen folgende Einrichtungen öffnen, allerdings nur mit einem Test-, Impf- oder Genesenen-Nachweis:

Hotels und andere ...

Mehr Themen