Legendär: „Motown: The Complete Number 1s“ auf CD

Lesedauer: 4 Min
Deutsche Presse-Agentur

Dieses Jahr steht ganz im Zeichen von Motown, am 12. Januar 1959 gründete Berry Gordy mit 800 Dollar Startkapital die Plattenfirma, die sich aus dem Stand zur Hitfabrik entwickelte - mit Stars wie Stevie Wonder, Diana Ross, Marvin Gaye oder Michael Jackson. Und vielen anderen mehr.

Happy Birthday, mit der wunderschönen Edition „Motown: The Complete Number 1s“ kann man sich mit Lust noch einmal in diese unglaubliche Erfolgsgeschichte versenken. Auf zehn CDs sind die mehr als 190 Nummer-1-Hits des Labels versammelt, von „Shop Around“ von den Miracles, erschienen am 15. Oktober 1960 bis zu Erykah Badus „Bag Lady“ aus dem Juli 2000.

Die fünf Doppel-CD-Cases glänzen mit Fotos der Interpreten, es gibt ein 100-seitiges Booklet mit einem Vorwort vonn Smokey Robinson, die CDs selbst sind liebevoll den alten Vinyl-Platten nachempfunden, man kann sogar die Rillen ertasten. Und das ganze Wunderwerk steckt in einem putzigen Papphäuschen, welches das erste Haus des Label am West Grand Boulevard in Detroit darstellt. Das ist Liebe zum Detail, großartig, besser geht es nicht. Diese Sammlung unsterblicher Hits sollte sich kein Motown-Fan entgehen lassen.

Das kleine Haus in Detroit, selbstbewusst „Hitsville U.S.A.“ genannt, wurde bald zu klein. Gordy kaufte oder mietete zahlreiche Immobilien dazu, gründete Subunternehmen und weitere Labels. Bald war er der reichste schwarze Unternehmer Amerikas. 1972 zog die Firma nach Los Angeles um: Gordy wollte das inzwischen gestartete Filmgeschäft ausweiten - nicht zuletzt, um seiner damaligen Lebensgefährtin Diana Ross („Lady Sings the Blues“) ein Sprungbrett für die Hollywoodkarriere zu bieten. 1988 verkaufte Gordy das Label für 61 Millionen Dollar. Später bekam er von EMI Music für die Musikrechte in mehreren Schritten nochmals gut 300 Millionen Dollar. Inzwischen gehört Motown zum internationalen Musikgiganten Universal.

„Die Leute wundern sich, warum ich mich so über das Jubiläum freue“, sagte der inzwischen 79 Jahre alte Gordy kürzlich seiner Heimatzeitung in Detroit. „Ich glaube, das kommt, weil ich Motowns Vermächtnis 50 Jahre lang bewahrt habe.“

Im Laufe des Frühjahrs stehen weitere Veröffentlichungen an, „Defintive Collections“ u.a. von den Temptations, Diana Ross, Smokey Robinson, und Gladys sowie die „Classic Motown Performances 1963- 1987“ und „Reach Out: Definitive Performances 1965-1973“.

www.pure.de

www.motown.de

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen