Lawinengefahr in Österreich sinkt leicht

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In weiten Teilen Österreichs ist die Lawinengefahr leicht gesunken. In den am stärksten vom enormen Schneefall der vergangenen Tage betroffenen Gebieten galt heute zumeist die zweithöchste Warnstufe 4, wie die Warndienste mitteilten. Gestern war vielerorts noch die höchste Lawinenwarnstufe 5 in Kraft gewesen. Die kurze Schönwetterphase wollen die Einsatzkräfte vielerorts für Erkundungsflüge mit Hubschraubern nutzen, um unter anderem kontrollierte Lawinensprengungen vorzubereiten.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen